Loading...

take action

Social
Entrepreneurs

Wir fördern Social Entrepreneurship und gemeinnützige Initiativen - zum Wohle aller, für eine bessere Gesellschaft!

scroll down

Was ist SE-Top

SE-TOP steht für Social Entrepreneur Take Off Pitch und ist eine Initiative des Rotary Clubs Überlingen. Mit SE-TOP sollen gemeinnützige, soziale Initiativen, Projekte oder entsprechend ausgerichtetes Unternehmertum (Social Entrepreneurship) nachhaltig gefördert werden. Um ein passendes Team zur Förderung auswählen zu können, wird ein öffentliches Pitch-Event veranstaltet, der SE-TOP Pitch Day. Zur Teilnahme an diesem Event können sich Teams, Vereine, Einzelpersonen bewerben. Zum Pitch Day selbst ist ein großes öffentliches Publikum herzlich eingeladen.

Die von den Juroren ausgewählten Bewerbungen

Die folgenden Projekte wurden aus insgesamt 75 Bewerbungen ausgewählt um am Pitch Day ihr SE Projekt zu präsentieren.


• BLAUHERZ – Style without Borders

Blauherz aus Weinheim ist ein Kooperationsprojekt des Pilgerhauses Weinheim und von Enactus Mannheim. Das Ziel von Blauherz ist es, die Inklusion sozial benachteiligter Menschen zu fördern. Dieses Ziel wird durch die Entwicklung und Fertigung inklusiver und nachhaltiger Mode für Menschen mit Handicap erreicht. Die Mode wird in Deutschland von Menschen mit Vermittlungshemmnissen produziert.

• Bauernhoftiere bewegen Menschen

Ein Initiative des Fördervereins Bauernhoftiere bewegen Menschen e. V. aus Mengen-Rilfingen, bei der Kindern, Jugendlichen in schwierigen Lebenssituationen bis hin zu Menschen mit Demenz, der achtsame und heilsame Umgang mit Tieren in der Natur ermöglicht wird.

• Sinefine

Sinefine ist eine Idee von Ursula Hertlein aus Überlingen. Sinefine soll zu einem Bildungsinstitut für Praktika-Optionen in der Vierländerregion werden, damit Studierende aus aller Welt Einblick in Universitäten, Hochschulen und Unternehmen rund um den Bodensee bekommen, um so mit einer bewussten Entscheidung für ein Studienfach mit einem Studium zu beginnen.

• EyeCaptain

Das Freiburger Team von EyeCaptain e. V. hat sich zum Ziel gesetzt Menschen mit körperlichen Beeinträchtigungen mehr gesellschaftliche Teilhabe und Selbstbestimmung zu ermöglichen. Ihr erstes Produkt ist dabei ein elektrischer Rollstuhl der über Augenbewegungen gesteuert werden kann.

• Between the lines

Between the lines e. V. aus Solingen verfolgt das Ziel, Jugendlichen in persönlichen Problemsituationen mittels einer App und Website kostenfrei, niederschwellig, schnell und unkompliziert Hilfe anzubieten. Mit diesem Vorgehen begeht der Verein ganz neue Wege in der Jugendhilfe.

• Freigeist Lab

Das Berliner Team von Freigeist Lab entwickelt digitale Anreizsysteme für Arbeitsplätze für Menschen mit Behinderungen. Ein erstes Projekt ist die „Nudel Emma“ in Überlingen, bei der Mitarbeiter, unterstützt durch ein Lichtsystem, individuell und einfach Nudelgerichte mit unterschiedlichen Zutaten zubereiten können.

• GEXSI

Andreas Renner aus Freiburg hat mit GEXSI eine Internetsuchmaschine aufgebaut, die ähnlich funktioniert wie Google, bloß, dass die daraus entstehenden Einnahmen nachhaltigen und gemeinnützigen Projekten zugutekommen.

• Icho Systems

Das Team der Ich Systems GmbH aus Dusiburg hat mit dem Ichó einen interaktiven Ball zur Aktivierung und Förderung von Jung und Alt entwickelt. Der Ball kann durch Lichtsignale, Form und Vibrationen die kognitiven und motorischen Fähigkeiten auf spielerische Art und Weise fördern.

Die Jury und das Publikum haben entschieden

Alle 8 Bewerber sind bereits Gewinner, da sie als Finalisten aus 75 Bewerbungen ausgewählt wurden. Jeder im Publikum erhielt einen Chip, den er/sie der Gruppe überreichten, die nach ihrer Meinung nach ihr Favorit war. Daraus wurde dann der Publikums-Liebling gewählt. Die Jury selbst hatte es nicht leicht eine Entscheidung zu fällen. Es wurde entschieden, dass es einen 1. und 2. Preis geben wird

Die Gewinner

Als Publikums-Liebling wurde "Bauernhoftiere" gekürt

Der zweite Preis von 10.000,00 Euro ging an "Blauherz"



Die Gewinner

Der erste Preis von 20.000,00 Euro wurde an "Between-the-lines" vergeben





Herzlichen Dank an ALLE

die es ermöglichten SE-TOP durchführen zu können.

Besonders danken wir unseren Sponsoren f.u.n.k.e Mittelstands GmbH, der Schloss Schule Salem, BadenCampus, SocEntBW und InnerWheel, die für das Catering des Events verantwortlich zeichneten







Wir bedanken uns auch bei allen die sich beworben hatten und wünschen allen Bewerbern viel Glück mit ihren Sozialen Projekten



Meet the team

Wir sind Rotarier und engagierte Personen im öffentlichen Leben
Team Member

Hello!

Wir sind das Team, das SIE, den SE, sucht. Wir kontaktieren Verbände, Unis, Institutionen, SE networking groups um Ihnen auf die Spur zu kommen. Schön, dass Sie uns jetzt gefunden haben.

Die Scouter

Team Member

Hello!

Wir organisieren die Vearnstaltung, damit es Ihnen möglich wird Ihre Idee, den SE pitch, der Öffentlichkeit und den Juroren präsentieren zu können.

Die Veranstalter

Team Member
- Manfred Kennel, Präsident Rotary Club Überlingen

- Karl-Ernst Wütschner, Rotary Club Überlingen

- Bernd Westermeyer, Schulleiter Schule Schloss Salem & Rotary Club Überlingen

- Larissa Müller, Project Manager Social Entrepreneurship BW e.V.

- Bernd Walter, Münsterpfarrer Überlingen

- Karl Steidle, Vorsitzender im Stiftungsrat der Messmer Stiftung

Die Juroren

Die f.u.n.k.e Mittelstands GmbH hat 10.000,00 Euro Preisgeld gespendet. Auch hat die f.u.n.k.e Mittelstands GmbH Personal und Räume für das SE-Top Projekt zur Verfügung gestellt.
Manfred Kennel
CEO - f.u.n.k.e Mittelstands GmbH
Der Rotary Club Überlingen hat als Veranstalter des Projekts 20.000,00 Euro Preisgeld gespendet, sowie Personell das Vorhaben unterstützt.
Sozialverein des
Rotary Clubs Überlingen
Die Schule Schloß Salem stellt uns ihre Räume für die SE-Top Veranstaltung zur Verfügung.
Schule Schloß Salem
GL - Bernd Westermeyer
Der BadenCampus hat einen zusätzlichen Preis für das Gewinnerteam ausgelobt. So kann das Gewinnerteam eine individuelle Fragestellung, z.B.: „wie erreiche ich bestmöglich meine Zielgruppe?“ beim BadenCampus einreichen und dieser bearbeitet diese Frage zusammen mit den Teilnehmerinnen von proTechnicale (ein gemeinnütziges Bildungs- und Orientierungsjahr im Bereich der Technik für Abiturientinnen) in einem intensiv Innovationsworkshop im März nächsten Jahres.
BadenCampus
SocEntBW unterstützt dauerhaft Startups im Bereich Social Entrepreneurship in eigenen Acceleratorenprogrammen. SocEntBW hat eifrig SE-TOP beworben und begleitet den Pitch Day mit einer Vertreterin im Jurorenbeirat.
SocEntBW
  • Client
  • Client
  • Client
  • Client
  • Client

Was und wer ist Rotary?

Rotary vereint Persönlichkeiten aus allen Kontinenten, Kulturen und Berufen, um weltweit Dienst an der Gemeinschaft zu leisten und um zu einer besseren weltweiten Verständigung beizutragen.
Blog Post 1

Der Rotary Club Überlingen

Unser Club wurde 1967 gegründet und hat derzeit 65 Mitglieder. Über unseren Sozialverein und unsere Kulturstiftung fördern wir soziale und kulturelle Projekte. Unser Engagement bei der Tafel Überlingen und der Bodensee Musikwettbewerb sind zwei unserer langjährigen Projekte. Das Promenadenfest ist unser größter jährlicher fund raising event.

Read More
Blog Post 1

Rotary International

Rotary International ist der Welt größte Service Club mit mehr als 1,2 Millionen Mitgliedern weltweit. "Service above self" ist was Rotarier leben. Der 4-way-test gibt uns Rotaryern eine guide line im Umgang mit uns selbst und anderen.

  • 1.Ist es wahr ?
  • 2.Ist es fair für alle Beteiligten ?
  • 3.Wird es Freundschaft und guten Willen fördern ?
  • 4.Wird es dem Wohl aller Beteiligten dienen ?
  • Read More
    Blog Post 1

    Die Rotary Foundation

    Unsere Rotary Foundation unterstützt weltweit Projekte in folgenden 6 Bereichen

  • Friedensförderung
  • Wasser und Hygiene
  • Schutz für Mutter und Kind
  • Bildung
  • Wirtschaftsförderung
  • Bekämpfung von Krankheiten
  • Mit mehr als einer Milliarde US Dollar Kapital ist die Rotary Foundation eine der größten gemeinnützigen Organisationen

    Read More